Sprache

de fr
Header

Bund, Kantone, Städte und Gemeinden legen Eckwerte der Notfallplanung Asyl fest

Auch wenn die Zahl der Asylgesuche im März erneut abgenommen hat, müssen sich die Schweizer Behörden auf alle Eventualitäten vorbereiten. Denn die Entwicklung in den Konfliktregionen und entlang der Migrationsrouten bleibt trotz des umfassenden internationalen und schweizerischen Engagements schwierig einzuschätzen. Bund, Kantone, Städte und Gemeinden haben deshalb eine gemeinsame Notfallplanung für den Bereich Asyl erarbeitet und am Donnerstag die Eckwerte dazu verabschiedet. Der Bundesrat seinerseits wird sich an einer seiner nächsten Sitzungen ebenfalls mit dieser Notfallplanung befassen und die den Bund betreffenden Beschlüsse fassen.

Medienmitteilung (pdf)

Eckwerte Notfallplanung (pdf)

 

Comunicato stampa (pdf)

Parametri per la pianificazione d’emergenza (pdf)

Zurück